English (United Kingdom)
 

Kleinformat

Walter Angerer-Niketa, Marie-France Goerens, Roland Goeschl, Mathias Hornung, Viktor Hulik, Alex Klein, Thomas Koch, Karl Kriebel, Ray Malone, Irene Wölfl, Guido Zehetbauer-Salzer


Ausstellung: 22.1. bis 11.3.2020 
Zur Ausstellung sprach Judith P. Fischer, Künstlerin und Kuratorin

zs art präsentiert großartige Werke im Kleinformat.

Für einige der dazu geladenen Künstlerinnen und Künstler ist es eine neue Herausforderung, für andere ohnedies das bevorzugte Terrain. Und für manche ist es ein immer wieder notwendiges Sparringformat, um einen neuen Ansatz in ihrer Arbeit zu finden bzw. um die eigenen Grenzen auszuloten. Ihre Kleinformate sind Ideen auf dem Weg zum Großformat. Ideen, deren Größe sich bereits im Kleinen manifestiert, nur spontaner, unmittelbarer, dichter.

Manche der Künstlerinnen und Künstler arbeiten vorzugsweise im Kleinformat. Ihr Universum entfaltet sich auf wenigen Quadratzentimetern zu Kleinoden mit einer Meisterschaft, die dem größeren Format um nichts nachstehen. Für sie ist das Format an sich schon eine Message: Maximaler künstlerischer Anspruch im Kleinen. Sie komprimieren in ihren Miniaturen Geschichten, Statements, Positionen zu Zitaten des großartigen Ganzen.


>Ausstellungstext mit Künstlerbiografien

>Eroeffnungsrede_Judith P. Fischer