Karl Kriebel

Biografie

1968
geboren in Wien
1983–1988
Höhere Grafische Bundes- Lehr- und
Versuchsanstalt, Wien / Grafik-Design, Diplom
1991–1997
Universität für angewandte Kunst, Wien, Meisterklasse für Malerei, Prof. A. Frohner, Diplom
 
Lebt und arbeitet in Wien.

Stipendien 
Arbeitsstipendium der Stadt Wien
Kunstförderungspreis Bauholding Strabag

 
Studienaufenthalte 
USA, Japan, Frankreich, Spanien

Arbeiten im Besitz öffentlicher und privater Sammlungen  (Auswahl) 
MAK - Museum für angewandte Kunst
Stadt Wien
diverse Privatsammlungen, wie z.B. STRABAG Kunstsammlung und Sammlung Dr. Max Kowatsch
Ausstellungen
Einzelausstellungen  (Auswahl) 
2021
Karl Kriebel; PARALLEL VIENNA (zs art galerie), Wien
2019
Karl Kriebel, zs art galerie, Wien
2017
zwischen gegenständlich und abstrakt; (mit Wilhelm Drach), zs art galerie, Wien
2015
Grids / Cutout; Singapore Swiss Business Association, Singapore
2009
BLOCK IV; Ausstellungszentrum Heiligenkreuzer Hof, Wien (K)
behind – Erweiterung; Künstlerhaus Wien
2005
Gravity, Kunstfilm, Fotogalerie, Wien
CORPUS_6 silent talk, MAK Nite, Museum für angewandte Kunst
object trouvet-cerré, Paris / F
2004
Arbeiten auf Papier, Galerie Leschly, Baden bei Wien, NÖ
2003
Galerie Ulrike Hrobsky, Wien
in der Stille; Raumkonzept-Projekt, Fotogalerie Wien / Im Flieger
2002
Personale; Bauholding Strabag Kunstforum, Klagenfurt / A (K)
Seaside; Videoinstallation; Lange Nacht der Museen 
Spektrale 02; Berlin Friedrichshain, Berlin / D
Fluten; Wiener Wasserturm, 2x Malerei mit K. Seyhan, Wien
Soho in Ottakring; Dependance Grundsteingasse, Wien 
1999
Galerie Feichtner-Mizrahi, Wien
1998
Artothek Galerie, Wien
1996
Wort und Bild; open studio, Wien
1991
Reduktionen (mit Walter Angerer-Niketa); Blau-Gelbe-Viertelsgalerie, Zwettl, NÖ

Gruppenausstellungen, Kunstmessen  (Auswahl)
2022
Collage II; zs art galerie, Wien
2021
Korrespondenzen - Thomas Koch und Künstlerfreunde; Stadtmuseum Hattingen, Hattingen / D (K)
Von der Linie zum Raum, zs art galerie, Wien
2020
Präsentation im Schaudepot des Museum Liaunig, Neuhaus
zselection; zs art galerie, Wien 
Kleinformat; zs art galerie, Wien
2018
paper positions basel, zs art galerie, Basel / CH
Das Werk als Raum im Raum; zs art galerie, Wien
art KARLSRUHE, (zs art galerie), Karlsruhe / D
Die Collage; zs art galerie, Wien
2017
paper positions munich, (zs art galerie), München / D
2016
works on paper; zs art galerie, Wien
Art.Fair Köln, (zs art galerie), Köln / D
POSITIONS BERLIN Art Fair, (zs art galerie), Berlin / D
30 x 30 x 30; zs art galerie, Wien 
ABSTRAKT; Galerie Lukas Feichtner, Wien
2012
DINGE schlicht & einfach; Gruppenausstellung, MAK - Museum für angewandte Kunst Wien
2010
Vermeer die Malkunst; Gruppenausstellung, Kunsthistorisches Museum Wien (K)
2009
Enzyklopädie der wahren Werte, Künstlerhaus Wien
2005
Robert Schmitt, Druckgraphik-Preis, Kleine Galerie, Ternitz / A 
2004
Tools, 10 Graphiken (Tools-Fachzeitschrift)
2003
Junge Kunst, Kunstmesse Innsbruck
2002
Bauholding Strabag Kunstforum- Preis, Klagenfurt / A (K)
2 Tage; Im Flieger, Wien 
Stella I; Dom zu St. Pölten, St. Pölten, NÖ
2001
Alles Neu; Dom zu St. Pölten, St. Pölten, NÖ
2000
Medium Papier; Galerie Feichtner-Mizrahi, Wien
1999
Kunst Wien / Messe; (Galerie Feichtner-Mizrahi), Wien
1998
Studiensammlung; Museum für angewandte Kunst, Wien
1997
Annäherungen; Wien
Kunst Wien / Messe
1995
Sakralgewand/ Prototypisches; Dr. Friedhelm Mennekes, Schloss Hetzendorf, Wien (K)
Galerie in der Finkenstraße, München
Kunststation St. Peter, Köln / D
Komplementär Paravent; Permanente Installation, Austria Tabak Wien
Susret – Begegnungen; Remise Wien, Salzburg, Bregenz / A (K)
1994
Soul of enamel; Prag, Bratislava / CZ (K)
Galerie im Trakl-Haus, Salzburg
trend art spectrum-Preis, Wien (K)
1993
11. Römerquelle-Kunstwettbewerb (K)
Neue Galerie, Linz / A 
Stadthaus, Klagenfurt
Galerie Station 3, Wien
Positionen; Agfa-Zentrale, Wien
Reaktionen; Kunst im sakralen Raum, Dr. F. Mennekes, Sankt Michael, Sankt Augustin, Wien (K)
Neue Bilder einer Ausstellung; Wien, St. Petersburg (K)
Bilder Open Air; Ringstraße - öffentlicher Raum, Wien 
1992
Young European Artists 92, Brüssel / B
Art Projects Rainforest; Salzburg (K)
Agfa-Zentrale Wien
Synergie Kunstwettbewerb; Siemens-Nixdorf, Wien

Arbeiten im öffentlichen Raum 
Tabakwerke, permanente Installation „Komplementär Paravent“ 
Kallinger Projekt, temporäre Installation; 
„Lokal“ Pfarrkirche Ober St. Veit / Altar und Ambo, Entwurf / Ausführung 
Inflateble-objects, Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien 
Höhere Grafische Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt Wien, Wandarbeit 
„objet trouvet- cerré“ Volksbank Baden
Bibliografie

Karl Kriebel beschäftigt sich mit den Möglichkeiten von Raum und seinen wechselseitigen Wirkungsweisen.

Dabei greift er konventionelle graphische und architektonische Zeichen auf, entnimmt sie ihrer Umgebung und stellt sie in einen offenen kuenstlerischen Kontext: als Bild, als Objekt, als Raumkoerper, als Bauwerk.
 
Seine Arbeiten sind einerseits dekonstruktiv, andererseits schaffen sie abstrakt konstruktive bis illusionäre Räume.
Im Arbeitsprozess ergibt eine Linie die nächste, eine Fläche fordert die andere oder das Weg- bzw. Übermalen. Loslassen, Aufbauen, Zerstören – das Entstehen ist stets ein Grenzgang.
Speedtest intern:
bis sitemaparr: 0.1341...
nach sitemaparr: 0.5534...
nach sprachenanzeige: 0.5601...
nach desknavi: 0.5875...
nach mobilnavi: 0.9716...
total: 1.0857...