Jesse Willems

Biografie

1984 in Antwerpen geboren / B
Studium in Antwerpen 
 
Lebt und arbeitet in Antwerpen / B


Preise / Awards

2017 
Marc Meulemans Award

Werke in Sammlungen (Auswahl)
Außenministerium Belgien / B
Verbeke Foundation, Kemzeke / B
 
diverse Privatsammlungen in Belgien, London, Athen, Singapur, Luxemburg, Paris, New York, Chicago und Österreich (z. B. Sammlung Dr. Max Kowatsch)
Ausstellungen
Einzel- und Gruppenausstellungen  (Auswahl)
2022 
Collage II; Gruppenausstellung, zs art galerie, Wien
 
Lido; Solo-Ausstellung; ZEIT, Antwerpen / B
2021 
Luxembourg Art Week (Schönfeld Gallery), Luxemburg / LUX
Ordnung : Unordnung; Gruppenausstellung; zs art galerie, Wien
 
7 x 70 / That was then, this is now; Zeit Gallery, Antwerpen / B
2020 
Renaissance II; Schönfeld Projects, Antwerpen
 
Renaissance I; Schönfeld Gallery, Brüssel / B
 
‘Collage’, Museum Dr Guislain, Gent / B
 
Paper Stories; Schönfeld Gallery, Brüssel 
2019 
Barak Friture: Belgian Embassy, Kinshasa, Kongo
 
MAS – Antwerpen à la carte, Antwerpen
 
‘Belgian Contemporary collage’; Verbeke Foundation, Kemzeke / B
 
Eden; Artelli Gallery, Antwerpen
 
Paper Positions Munich (Schönfeld Gallery), München / D
 
Luxembourg Art Week (Schönfeld Gallery), Luxemburg / LUX
2018 
Barak Friture; Belgian Embassy, Kinshasa, Kongo
 
Antwerpen à la carte; MAS-Museum Antwerpen / B
 
Fallen Idols – Native; Solo show, Brüssel / B
 
Chresis ton Phantasion – BAD; Solo show, Gent / B
2017 
Barak Friture; Belgian Embassy, Kinshasa, Kongo
 
Antwerpen à la carte; MAS-Museum Antwerpen / B
 
The future – and other jet age inventions; Solo show; Samuel Maenhoudt Gallery, Knokke / B
Texte
Bibliografie

Jesse Willems lotet in seinem Werk sowohl die Grenzen als auch die Schnittstellen zwischen einer figurativen und abstrakten Bildkonzeption aus.

Sein Werk wirkt zunächst formal, konkret, als Zusammenspiel freier Formen.
 
Allerdings ist sein Werk eng mit der Street-Art und Musikszene verbunden. So erhielt er für die Collage, die er für den Hip-Hop Künstler Coely anfertigte, nicht nur den Marc Meulemans Award (Best Artwork), sondern auch eine Nominierung für das beste Kunstwerk im Rahmen der Music Industry Awards (MIA’s). Sein Werkzeug ist die Schere, mit der er Fragmente aus alten Zeitungen, Magazinen und Textbüchern ausschneidet. Die Bandbreite der Techniken innerhalb seiner künstlerischen Praxis ist groß und umfasst Collage und Fotografie.
 
Dr. Silvie Aigner, Chefredakteurin PARNASS
Speedtest intern:
bis sitemaparr: 0.0737...
nach sitemaparr: 0.4530...
nach sprachenanzeige: 0.4554...
nach desknavi: 0.4809...
nach mobilnavi: 0.8009...
total: 0.9150...