Marc Adrian

Biografie
1930
geboren in Wien
1950–1954
Akademie der bildenden Künste in Wien: Studium der Bildhauerei bei Fritz Wotruba
1955
Auslands-Stipendium des öster. Bundesministeriums für Unterricht führt in nach Oslo – Ausstellung im dortigen Kunstverein
1957–1958
Aufenthalt in Paris und Amsterdam
1957–1960
Gaststudent am Institut des Haut Ètudes Cinématographiques (IDHEC), die Filmhochschule in Paris.
1961
Gründungsmitglied der neo-avantgardistischen Künstlervereinigung "Neue Tendenzen" in Zagreb.
1965
Studium der Psychologie an der Universität Wien mit Schwerpunkt Wahrnehmungspsychologie. Arbeit mit optischer Semantik.
1969–1973
Professor für Malerei und ästhetische Theorie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg
1980–1981
Artist in Residence am MIT, Center for Advanced Visual Studies, Institute of Technology Massachusetts, USA
1982
Lehrauftrag an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien: Morphologie der bildenden Kunst, Theorie der Form
1987–1988
Gastprofessor an der Universität in Kassel im Fach Theorie der visuellen Kommuni kation Repräsentant österreichischer Kunst bei der Olympiade des Arts in Seoul
1995–1996
Gastprofessor an der Akademie der bildenden Künste Wien für die Entwicklung visueller Medien am Institut für Bildnerische Erziehung und Kunstwissenschaft
2008
in Wien verstorben

Zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen
Ausstellungen
Werke
Ohne Titel, M 1950 6, 1950
62 x 45 cm
Autolack auf Dämmplatte
Sprungperspektive, M 1952 1, 1952
67 x 71,5 cm
Autolack auf Dämmplatte
Texte
Speedtest intern:
bis sitemaparr: 0.0731...
nach sitemaparr: 0.4100...
nach sprachenanzeige: 0.4119...
nach desknavi: 0.4337...
nach mobilnavi: 0.7449...
total: 0.8149...